FIND ME
Skitourentipps in Saalbach Hinterglemm

Skitour auf den Saalbachkogel

Eine traumhafte Tour auf einen vielfach unbekannten Gipfel im Glemmtal

Der Saalbachkogel ist eine sehr vielversprechende Tour auf einen eher unspektakulären, aber wunderschönen Gipfel in einem Seitental des Glemmtals. Man kann den Saalbachkogel auf zwei Arten erklimmen - entweder man tritt den Weg komplett aus eigener Kraft an oder man bedient sich einer Bergbahn-auffahrt auf den Schattberg.

Die Tour beginnt im Inneren des Löhnersbachgrabens. Dieser ist ganz leicht zu erreichen - im Ortsteil Jausern beginnt ein Forstweg - diesen nimmt man. Wenn guter Schnee liegt, und das wollen wir ja, dann sind ab hier meist von Nöten. Bei der Lawinenverbauung ist Schluss mit Fahren und die Tour geht los - Parkplätze vorhanden. Zuerst geht es relativ lange in das Tal nach hinten, bevor es beginnt anzusteigen. Bei der Grundalm endet die flache Etappe der Tour und die Spur steigt an. Vorbei an der Klingler Hochalm steigt man höher auf eine Hochebene, bevor man in einem leichten Rechtsbogen den Gipfel des Saalbachkogels erreicht. Die Abfahrtsvarianten sind vielfältig. Bei sicheren Verhältnissen kann man entweder direkt nach Osten abfahren oder man folgt der Aufstiegsspur. Wenn viel Schnee liegt, hat man im unteren, bewaldeten Teil besonders viel Spaß.

Daten und Fakten zur Skitour auf den Saalbachkogel

Beste Tourenzeit:
ganzer Winter, vor allem bei viel Schnee viel Spaß
Gehzeit:
ca. 3 Stunden
Höhenmeter Aufstieg:
1.050 hm
Höhenmeter Abfahrt:
1.050 hm
Technik Aufstieg:
leicht, lange flache Etappe entlang der Straße
Technik Abfahrt:
leicht bis mittelschwer - die Schönheit überwiegt
Kondition:
leichte aber lange Tour - wer durchhält wird belohnt
Ausgesetzte Stellen:
nein
Exposition Aufstieg:
ost bis südost
Exposition Abfahrt:
südost, ost
GPS Position:
Längengrad: 12,619937
Breitengrad: 47,34304
Parken und Einkehr:
Parken entweder in Jausern oder im Löhnersbachgraben
Einkehr im Hotel Interstar

Saalach Hinterglemm Leogoang TIPP:

Der Saalbachkogel ist eine leichte bis mittlere Tour mit einer tollen Variante. Bei sicheren Verhältnissen und gutem Schnee kann man in einem traumhaften Kar auf der Ostseite abfahren. Hierbei öffnen sich Hänge, die jedem Powderfan Tränen in die Augen treiben werden. Auch wenn der Aufstieg und die Höhe nicht allzu hoch sind, die Gefahren sind auch hier nicht zu missachten. Eine alternative Abfahrtsvarainte bietet sich entlang der Aufstiegsspur.

Wer sich den langen Zustieg über den Löhnersbachgraben ersparen will, der kann alternativ eine Auffahrt auf den Schattberg wählen und über den Stemmerkogel zum Saalbachkogel aufsteigen. Dafür kann man in diesem Fall noch zum markanten Hochkogel aufsteigen und die Abfahrt von diesem auch noch mitnehmen. Wer von Hinterglemm aus gestartet ist, kann auch westseitig zur Hackelberg Alm und schließlich nach Hinterglemm abfahren.

Nicht vergessen:

  • Warme Wechselkleidung
  • Sonnen- und Skibrille
  • Im Frühling - Harscheisen
  • Sicherheitsausrüstung, Pieps, Schaufel, Sonde
  • Genügend Flüssigkeit und Proviant
  • Immer den Wetterbericht und den Lawinenwarnbericht lesen
  • Mobiltelefon und Fotoapparat

Wenn Ihr in Saalbach Hinterglemm Leogang auf Urlaub seid und eine tolle Skitour mittlerer Schwierigkeit versuchen wollt, dann solltet Ihr den Saalbachkogel ins Auge fassen. Überschaubarer Aufstieg, aber herrliche Abfahrtsmöglichkeiten mit einigen tollen Hängen. Die Tour lässt sich gut mit einem Tag im Skigebiet kombinieren. Informiert euch am besten in eurem Hotel über die Tour bzw. fragt bei Sport Gumpold nach, welche Infos die Jungs euch über diese Tour geben können. Ihr werdet es nicht bereuen.

Hotels & mehr Angebote & Specials suchen & buchen

-- Anzeigen [i] --