FIND ME
Pro Line & Blue Line in Saalbach Hinterglemm

Die PRO und die BLUE Line gibt es schon lange und sie machen den wahren Charakter des Bikecircus Saalbach Hinterglemm aus. Als im Glemmtal noch alles in den Kinderschuhen steckte, machten sich schon ein paar fanatische "Bikepark-Shaper" an die Arbeit und zauberten echte Zucker-Lines in den Wald am Reiterkogel - damals begann eine tolle Zeit in Saalbach Hinterglemm und diese dauert bis heute an. Das kann man auch an den beiden Jungs im Video sehen - die geben gleich mal vor, wie man auf der PRO Line seinem Bike die Sporen gibt.

Wie der Name schon vermuten lässt, sollte man schon ein paar Mal auf einem Freeride-Bike gesessen sein, um auf der PRO Line wirklich Spaß zu haben. So wie man es von den großen Parks in Whistler etc. gewohnt ist, geben Wurzelteppiche, Steine, Anlieger, Sprünge, Doubles, Northshore-Elemente und echt fiese Steilstufen den Ton an. Die Gangart, nach der die PRO Line verlangt, wird einem schnell klar, wenn man sich oben am Start abstößt. Sie beginnt recht beschaulich, bricht jedoch bereits nach wenigen Metern weg und wirft einem einen harten Wurzelteppich in den Weg. Viel einfacher und chilliger wird das bis ganz nach unten nicht, dafür haben Profis ein echt breites Grinsen im Gesicht, wenn sie an der Talstation durchs Ziel schießen. Hier noch ein paar Fakten und Tipps zur PRO Line:

Länge: knapp unter 2 km, Höhe: 428 hm

Charakter:

Verspielte Freeride-Strecke für Profis. Diese Definition trifft es ganz gut - was Profis verspielt nennen, daran beißen sich Anfänger wahrscheinlich die Zähne aus. Die Highligths sind viele Holzelemente, ein fetter Roadgap und einige Neuigkeiten bei den Evil Eye Trails ab 2013.

  • Biketransport mit der Reiterkogelbahn, Saisonstart 17. Mai 2013, in Betrieb bis voraussichtlich Oktober 2013
  • Bike-Waschanlage befindet sich an der Reiterkogel Talstation
  • Park-Möglichkeit befindet sich bei der Reiterkogel Talstation, ist jedoch kostenpflichtig. Bei längerem Aufenthalt in Saalbach Hinterglemm zahlt es sich aus, das Auto beim Hotel stehen zu lassen und per Bike zum Reiterkogel zu rollen.
  • Bike-Verleih, Service und sonstiges Material bekommt Ihr bei Sport Gumpold
Die Blue Line in Saalbach Hinterglemm

Auf der BLUE Line geht es da schon gemächlicher zur Sache. Sie startet gleich neben der PRO Line, wartet jedoch mit viel weniger Schwierigkeiten auf. Sanfte Anlieger, stylische Kurven, lässige Sprünge und eine leicht zu bewältigende Streckenführung machen den Einstieg in die Freeride-Szene von Saalbach Hinterlgemm einfach. Gebt Euch ein paar Mal hintereinander die BLUE Line und ich wette, die Sucht wird Euch packen und Ihr wagt Euch als nächstes an die PRO Line. So entstehen wahre Freeride-Helden und mit der Joker Card ist das ja alles kein Problem. Hier noch ein paar Worte zur BLUE Line:

Länge: 3,5 km, Höhe: 430 hm

Charakter:

Die BLUE Line ist ein sehr verspielter Singletrail mit flowigen Anliegern, leichten Tables und stylischen Wellen. Ideal für Anfänger und zukünftige Freeride-Profis. Die können dann gleich auf die PRO Line wechseln.

Fakten:

  • Biketransport bei der Reiterkogelbahn, Saisonstart 17. Mai 2013, in Betrieb bis voraussichtlich Oktober 2013
  • Bike-Waschanlage befindet sich an der Reiterkogel Talstation
  • Park-Möglichkeit befindet sich bei der Reiterkogel Talstation, ist jedoch kostenpflichtig. Bei längerem Aufenthalt in Saalbach Hinterglemm zahlt es sich aus, das Auto beim Hotel stehen zu lassen und per Bike zum Reiterkogel zu rollen.
  • Bike-Verleih, Service und sonstiges Material bekommt Ihr bei Sport Gumpold

Saalbach Hinterglemm TIPP:

Habt Ihr nun Lust auf den Freeride-Bikecircus Saalbach Hinterglemm bekommen? Macht Euch mal mit der "Großmeisterin" X-Line vertraut oder habt noch bis zum Bikes & Beats Festival Geduld und rockt dann die neu eröffnete Z-Line"Ride on" auf der PRO Line und der BLUE Line in Saalbach Hinterglemm.

Hotels & mehr Angebote & Specials suchen & buchen

-- Anzeigen [i] --